Die marokkanische Teezeremonie beglückt!

Ein traditionell zubereiteter Minztee gehört in Marokko zum täglichen Leben. An ihm kommt man in Marokko einfach nicht vorbei. Er wird den ganzen Tag über getrunken. Mit Tee werden Geschäfte besiegelt, Feste gefeiert und Gäste begrüßt. Es gilt als sehr unhöflich, einen angebotenen Tee abzulehnen.

Der Tee wird in Marokko zu jeder Jahreszeit getrunken. Im Winter, wenn es kühl ist, wärmt er von innen. In der sommerlichen Hitze hilft die Schärfe der Minze, den Kopf zu klären.

Die Teezeremonie ist ein Sammelsurium aus Zutaten, Geräuschen, sich wiederholenden Ritualen und Gerüchen. Man hört das Sprudeln des heißen Wassers, das Geräusch der ausgießenden Teekanne und riecht die marokkanische Minze, auch Nana-Minze genannt. Nicht nur bei der Bevölkerung Marokkos, auch bei Reisenden und Orientfans brennt sich die Teezeremonie in die Gedanken ein und wird weltweit ausgeführt.

 

Traditionelle Teezubereitung

Die traditionelle Teezubereitung nimmt viel Zeit in Anspruch. Der Tee wird mehrere Male in hohem Bogen von der Teekanne ins Glas und wieder zurück geschüttet, so entsteht eine schöne Schaumschicht. Dies dient jedoch nicht nur der Aromaentfaltung und Abkühlung des Tees. Hintergrund ist, dass früher, als noch Kamelkarawanen durch Berge und Wüsten zogen, oft Staub und Sand in den Tee gelangte. Blieb er aber im Schaum des Tees hängen, konnte er leicht weggepustet werden und der Tee konnte sauber getrunken werden.

Zunächst wird ein Esslöffel grüner Tee mit wenig Wasser übergossen und der Sud wird in einer Teekanne auf einer Gasflamme aufgekocht. Nun wird ein Bund frisch geerntete marokkanische Minze zu den restlichen Teeblättern gegeben und die Teekanne zum Rand mit Wasser gefüllt. Sobald die Teemischung gut durchgekocht ist, wird die Kanne vom Feuer genommen und es wird viel Zucker dazugegeben. Danach wird die Teemischung im besten Fall noch ein bis zweimal aufgekocht.

Zucker darf bei einem echten Berber Tee auf keinen Fall fehlen. Marokkanischer Tee ist unglaublich süß. Durch das mehrmalige Aufkochen des Tees spalten sich die Zuckermoleküle und schmecken noch intensiver. Es gilt: je mehr Zucker, desto besser. Die Süße des Tees ist ein Indiz, wie willkommen ein Gast ist. Wichtig beim Teegenuss ist es langsam und schlürfend zu trinken. Es geht neben der Erfrischung vor allem um die Zusammenkunft und die Geselligkeit – das Miteinander.

Wer sich einen Eindruck vom bunten Treiben rund um unsere Einkaufsquelle für Gläser in Marrakech (vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie) verschaffen möchte, kann sich hier ein kurzes Video ansehen.

 

 

Rezeptvorschlag zum Selbstprobieren

Zutaten:

  • einige Zweige frische Minze, möglichst Nana-Minze
  • 4 Teelöffel Gunpowder-Tee
  • 1,2 Liter weiches Wasser oder passendes Mineralwasser
  • 12 bis 15 Zuckerwürfel

19_Die-marokkanische-Teezeremonie-begl-ckt_2560_1700 

Bei uns finden Sie alles für die perfekte Teezeremonie!

Tags: Marokko, Tee
Passende Artikel
NEU